Aargau will Rehe abschiessen, damit sie nicht überfahren werden

Vieles hat der Kanton Aargau zusammen mit dem Jagdschutzverein und anderen Kantonen versucht, um die Rehe vor der Strasse zu schützen: Reflektoren aufhängen, Zäune bauen oder Duft- und Lärmsignale anbringen. Weil nichts nützt, bringt der Kanton nun eine neue, ungewöhnliche Variante auf den Tisch.

Weil Schutzmassnahmen für Rehe bei Strassen zu wenig nützen, könnten Jäger die Tiere möglicherweise abschiessen.
Bildlegende: Weil Schutzmassnahmen für Rehe bei Strassen zu wenig nützen, könnten Jäger die Tiere möglicherweise abschiessen. Colourbox

Weitere Themen:

  • Lohndumping bei Feldschlösschen? Aussage gegen Aussage.
  • Mehr Sozialhilfefälle im Kanton Aargau.
  • Was passiert mit archäologischen Fundgegenständen zwischen der Grabungsstätte und dem Depot - ein Rundgang durch die Kantonsarchäologie.

Moderation: Barbara Meyer, Redaktion: Stefan Ulrich