Aargauer Forschungsfonds wird aktiv

Der Forschungsfonds des Kantons Aargau wird erstmals aktiv: er bezahlt 280 000 Franken für vier Projekte. Das Regionaljournal besucht einen der vier Betriebe und zwar in Wohlen.

Ausserdem:

  • Aarauer Einwohnerrat entscheidet über Altstadt des Kantonshauptort 
  • Neues Buch über Solothurner Sakralbauten erschienen

Beiträge

  • Eine Firma in Wohlen ist Weltmeisterin im Feinstaubmessen

    Die Wohlener Firma Matter Engineering baut Messgeräte für Feinstaub-Analysen. Sie erhält zusammen mit der Fachhochschule Nordwestschweiz in Windisch nun einen Beitrag aus dem Aargauer Forschungsfonds, um die Feinstaub-Messgeräte noch handlicher zu machen.

    Ein Rundgang durch die Firma zeigt, warum die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft für beide Seiten Vorteile bringt und wofür man überhaupt Feinstaub messen soll.

    Maurice Velati

  • Aarauer Stadtrat will Altstat neu gestalten

    Heute Abend berät der Aarauer Einwohnerrat über die Vorlage des Stadtrats. 7.4 Millionen Franken will dieser für die Neugestaltung der Altstadt ausgeben. Dazu gehören eine neue Pflasterung der Gassen und die Freilegung des Stadtbachs in der Rathausgasse.

    Evelyne Hänggi

  • Architektur der Stadt Solothurn in Buchform

    Solothurn ist eine barocke Stadt aber nicht nur. Sie hat auch wertvolle mittelalterliche und neuzeitliche Bausubstanz. Die Profanbauten der Stadt, also die «weltlichen» Bauten, sind jetzt in einem neuen Architekturführer vereint.

    Es ist ein Buch mit vielen Geschichten, zum Beispiel jener von der ersten Tennishalle der Stadt.

    Andrea Affolter

Moderation: Peter Bollag, Redaktion: Stefan Ulrich