Aargauer Gesundheitsgesetz unter Dach und Fach

In Aargauer Beizen darf in Zukunft nicht mehr geraucht werden. Dies allerdings mit Ausnahmen. Das sieht das neue Gesundheitsgesetz vor. Bei der Abgabe von rezeptpflichtigen Medikamenten bleibt alles beim Alten: Diese dürfen weiterhin nur von Apotheken und nicht von den Ärzten abgegeben werden.

Weitere Themen:

  • Sirenen-Fehlalarm in Effingen
  • Einführung von Frühfranzösisch an Aargauer Schulen bewilligt

Beiträge

  • Sirenenalarm in Effingen wurde versehentlich ausgelöst

    In Effingen wurde am Montagabend im Rahmen einer Feuerwehrübung versehentlich der Sirenenalarm ausgelöst. Die kantonalen Behörden prüfen nun Sicherheitsmassnahmen damit die Sirenen-Knöpfe nicht mehr ohne weiteres gedrückt werden können.

    Maurice Velati

  • Aargau lehnt sich bei Rauchverbot beim Bund an

    Der Grosse Rat nimmt das neue Aargauer Gesundheitsgesetz klar an. Nach wie vor sind in Ausnahmefällen 'Raucherstübli' möglich, v.a. wenn eine Gaststätte nicht mehr als 80 Quadratmeter gross ist. Interview mit Theo Vögtli, CVP, Präsident der Gesundheitskommission.

    Remi Bütler

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Alex Moser