Aargauer Justiz soll Kommunikationspannen verhindern

Ein Lehrer, der wegen Kinderpornografie angeklagt ist, aber trotzdem noch Schule gibt. Ein Gemeindeammann, der sein Amt behält, obwohl er mit der Justiz in Konflikt gerät: Solche Schlagzeilen sollen im Aargau künftig nicht mehr zu lesen sein. Die Regierung will strengere Regeln.

Gerichtshammer.
Bildlegende: Nich gemerkt, nicht verhindert: Im Aargau soll dies nicht mehr geschehen. Colourbox

Weiter in der Sendung:

  • Trotz trüber Aussichten: Grenchner Flughafenbetreiber wollen weiter kämpfen.
  • Zu Besuch auf der Burg: Herr in ganz besonderen Mauern.

Moderation: Bruno von Däniken