Aargauer Lehrerlöhne sind nicht diskriminierend

Das Aargauer Verwaltungsgericht hat die Lohnbeschwerde einer Primarschullehrerin abgewiesen. Das Lohnsystem sei nicht diskriminierend. Alle Lehrpersonen würden im Aargau tendenziell weniger verdienen als Verwaltungsangestellte mit gleichwertigen Tätigkeiten.

Das Aargauer Lohnsystem sei nicht diskriminierend, hat das Verwaltungsgericht entschieden. (Symbolbild)
Bildlegende: Das Aargauer Lohnsystem sei nicht diskriminierend, hat das Verwaltungsgericht entschieden. (Symbolbild) Keystone

Weitere Themen:

  • Der Kanton Solothurn rechnet mit einem Defizit von 8 Millionen Franken für 2017. Trotz dem Minus sollen die Steuern für Unternehmen sinken.
  • In Deitingen wurde die grösste Solarfabrik der Schweiz eröffnet.
  • Für was steht die EDU: Die Partei im Check vor den Aargauer Wahlen.

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Bähram Alagheband