Aargauer Obergericht verschärft Strafe wegen Mordes

2013 tötete ein damals 42-jähriger Mann seine Ehefrau. Er schlug ihren Kopf mehrmals auf den Boden. Das Bezirksgericht Rheinfelden sagte das sei vorsätzliche Tötung. Es sprach eine 12-jährige Haftstrafe aus. Die Staatsanwaltschaft akzeptierte das nicht und erhält nun vom Obergericht Recht.

Das Aargauer Obergericht findet die Tat des Mannes besonders skrupellos.
Bildlegende: Das Aargauer Obergericht findet die Tat des Mannes besonders skrupellos. Colourbox

Weitere Themen in der Sendung:

  • Unfallstatistik Verkehr Kanton Solothurn: Mehr Unfälle letztes Jahr, total 97 mehr als im Vorjahr
  • AEK-onyx-Gruppe mit mehr Umsatz und deutlich mehr Jahresgewinn

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Maurice Velati