Aargauer Pensionskassen-Streit um 60 Millionen geht weiter

Das Bundesgericht kann nicht urteilen über den Rechtsstreit zwischen der Aargauischen Pensionskasse APK und ehemaligen Versicherten. Dabei geht es um 60 Millionen Franken, welche die APK von Gemeinden und Institutionen haben will.

Es geht um viel Geld, das die APK von Gemeinden und Institutionen haben will.
Bildlegende: Es geht um viel Geld, das die APK von Gemeinden und Institutionen haben will. Colourbox

Weitere Themen:

  • Junger Aargauer wegen Mordes verurteilt.
  • Die Solothurner Wirtschaftsbosse sind verhalten zuversichtlich.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Remo Vitelli