Aargauer Politiker fordern Burkaverbot

Das Aargauer Kantonsparlament entscheid heute klar, dass der Kanton eine Standesinitiative ausarbeiten muss die ein nationales Verbot von Ganzkörperschleiern fordert.

Einig waren sich sämtliche Parteien darin, dass sie gegen die Verschleierung der Frauen sind, uneinig hingegen, ob man dies mit einem Verbot regeln soll.

Weitere Themen:

  • Solothurner Rentner sollen gesünder werden - nur wie?
  • Mittelalterliche Eisenhütte in Oberbüsserach gefunden
  • Burka-Verbot: Streitgespräch zwischen SVP und SP

Beiträge

  • Aargauer Linke ist gegen Burkas und gegen Verbot

    Alle bürgerlichen Parteien im Kanton Aargau waren diesen Morgen im Kantonsparlament klar für ein Verbot von Ganzkörper-Schleier, wie etwa der Burka.

    Gegen die Burka aber auch gegen ein Verbot waren SP und Grüne - für sie ist es erstens kein Aargauer Thema und zweitens habe der Bund das Problem auch schon erkannt.

    Maurice Velati

  • SVP-Grossrat Glarner: «Im Aargau sieht man viele Frauen in Bur...

    Wer dies sagt ist einer, der heftig für ein Verbot von islamischen Ganzkörperschleiern kämpft, nämlich der SVP-Grossrat Andreas Glarner. Er selbst habe etwa in Spreitenbach schon viele Frauen gesehen, die in Burkas auf die Strasse gingen.

    Wer dies bestreitet ist die Gemeindkanzlei von Spreitenbach aber auch Dieter Egli, Fraktionspräsident der SP im Aargauer Kantonsparlament. Er habe im Aargau noch nie eine Frau in Burka gesehen. Für Egli ist aber klar: Burkas sind schlecht, ein Verbot genauso.

    Maurice Velati

  • Rüstig im Alter: der Kanton Solothurn setzt auf neues Angebot

    Mit einem rund dreissig seitigen Gesundheitscheck namens „Sanaprofil versuchte der Kanton Solothurn in den letzten vier Jahren Seniorinnen und Senioren gesund und fit zu halten. Eine Million Franken wurden investiert, der Erfolg jedoch blieb aus.

    Jetzt setzten die Solothurner auf ein neues, einfacheres, überregionales Projekt.

    Andrea Affolter

Moderation: Eric Send, Redaktion: Barbara Mathys