Aargauer Regierung akzeptiert Fluglärm-Staatsvertrag trotz Kritik

Die Aargauer Regierung stimmt dem Fluglärm-Staatsvertrag mit Deutschland zu. Dieser bringe dringend nötige Rechtssicherheit. Es gebe aber einige kritische Aspekte, heisst es in einer Mitteilung. Am Nein zum gekröpften Nordanflug hält der Regierungsrat fest.

Weiter in der Sendung

  • Hundert Nachwuchspolitiker treffen am Wochenende in Solothurn zur Jugendparlaments-Konferenz.
  • Die Aargauerin Ursula Renold wird neue Präsidentin des Fachhochschulrates der FHNW.