Aargauer Regierung: Keine Überraschungen bei Departementsverteilung

Die neu zusammengesetzte Aargauer Regierung hat die Departemente verteilt. Dabei gab es keine grossen Überraschungen: Der neu gewählte SVP-Regierungsrat Alex Hürzeler übernimmt das Bildungsdepartement. Das Sozial- und Gesundheitsdepartement geht an Susanne Hochuli von den Grünen.

Und SP-Regierungsrat Urs Hofmann übernimmt das Volkswirtschafts- und Innendepartement.

Weitere Themen:

  • Die Firma Borregaard schliesst ihr Werk in Luterbach - heute informiert Borregaard über den Stand bei den Arbeitsplatz-Vermittlungen und über die Zukunft des Areals.
  • Über Nacht haben Sprayer im Bahnhof Aarau eine ganze S-Bahn-Komposition verunstaltet.

Beiträge

  • Interview: Alex Hürzeler (SVP)

    Alex Hürzeler wird Bildungsdirektor und muss darum die ungeliebte Bildungsreform seines Vorgängers vertreten. Im Interview blickt er voraus - und zeigt sich zuversichtlich.

    Remi Bütler

  • Interview: Susanne Hochuli (Grüne)

    Susanne Hochuli hat ihr «Wunschdepartement» erhalten. Zu konkreten Plänen in ihrem Ressort äussert sie sich aber erst einmal vorsichtig. Sie wolle «keine Versprechungen machen, die sie dann eventuell nicht halten könne», sagt die grüne Regirungsrätin.

    Erst müsse sie ihre neuen Mitarbeiter kennen lernen und sich mit ihren Regierungsratskollegen abspechen.

    Remi Bütler

  • Interview: Urs Hofmann (SP)

    Der neue Volkswirtschafts- und Innendirektor über die Möglichkeiten des Kantons, etwas gegen die drohende Wirtschaftskrise zu unternehmen und über das Thema «Einheitspolizei».

    Remi Bütler

Moderation: Dominik Meier, Redaktion: Stefan Ulrich