Aargauer Regierung macht neue Vorschläge im Asylwesen

Bis jetzt konnten sich die Gemeinden im Aargau von der Aufnahmepflicht für Asylbewerber freikaufen. Neu soll das verboten sein. Renitenten Gemeinden würden die Hotelkosten für Asylbewerber verrechnet. Und Asylbewerber sollen nur noch nach Massgabe der «schweizerischen Bevölkerung» zugeteilt werden.

Aargauer Gemeinden können sich künftig von der Aufnahmepflicht nicht freikaufen.
Bildlegende: Aargauer Gemeinden können sich künftig von der Aufnahmepflicht nicht freikaufen. Keystone (Archivbild/Emmental)

Weitere Themen in der Sendung:

  • Kantonale Notrufzentrale Aarau auf Kurs am Freitag war Grundsteinlegung
  • Kritik an Zusammenarbeit zwischen Radio Argovia und Radio 24 sei fehl am Platz, sagt Besitzer Peter Wanner
  • Millioneninvestitionen in AKW Beznau, den ältesten Reaktor der Welt
  • Freitagsgäste: Maximilian Reimann, SVP und Beat Flach, Grünliberale diskutieren anlässlich der Frühlingssession

Moderation: Barbara Meyer, Redaktion: Stefan Ulrich