Aargauer Regierung will Asylzentren im Grossformat

Die Aargauer Regierung will Grossunterkünfte für Asylsuchende. Asylsuchende sollen zum Teil nicht mehr auf die Gemeinden verteilt werden, sondern in Einrichtungen für mehr als 100 Personen betreut und kontrolliert werden. Damit hofft die Regierung auf mehr Sicherheit und Ruhe.

Weitere Themen:

  • Aargauer Regierung bestätigt Berufsverbot für umstrittenen Arzt in Rudolfstetten
  • Solothurner Finanzkommission will Kantonssteuern nicht erhöhen, verlangt weiteres Sparpaket und vertagt Budget-Entscheid

Moderation: Alex Moser, Redaktion: Remo Vitelli