Aargauer Regierung will mehr Standplätze für Fahrende

Die Aargauer Regierung legt ein Konzept vor für neue Standplätze für Fahrende. Dies, weil die Gemeinden von sich aus zu wenig unternehmen. Im Moment sperrt sich aber auch das Parlament noch gegen dieses Konzept.

Weitere Themen:

  • Die Wahl zum Solothurner Staatsschreiber bleibt spannend: Es melden sich inoffizielle Kandidaten
  • Die Kinderzulagen im Aargau werden erhöht, bevor das Bundesgesetz dies verlangt

Autor/in: Dominik Meier