Aargauer Regierungsratswahlen: Jetzt will auch Rainer Huber noch einmal

Der CVP-Bildungsdirektor Rainer Huber gab heute Morgen bekannt, dass er es noch einmal versuchen will im zweiten Wahlgang. Damit ist das Rennen zwischen CVP, FDP und SVP im Gang

Weitere Themen:

  • Der Solothurner Kantonsrat kritisiert die Staatsanwaltschaft harsch
  • ABB Schweiz investiert 150 Millionen Franken in den Standort Lenzburg
  • Offenes Mikrofon: Sind Elterntaxis sinnvoll oder sollten Kinder wieder vermehrt zu Fuss zur Schule?

Beiträge

  • Spannende Ausgangslage für 2. Wahlgang in Aargauer Regierung

    SVP-Kandidat Alex Hürzeler, FDP-Kandidatin Doris Fischer und nun auch CVP-Bildungsdirektor Rainer Huber: Dies die drei wichtigsten Namen, welche für den 2. Wahlgang in die Aargauer Regierung antreten.

    Die Ausgangslage ist damit äusserst spannend: Rainer Huber gesteht Fehler ein und will so seine Reformen zu Ende führen, die SVP hingegen kämpft um den Sitz in der Regierung, der ihr rein rechnerisch eigentlich zusteht.

    Maurice Velati

  • Erneut heftige Kritik an Solothurner Staatsanwaltschaft

    Der Solothurner Kantonsrat hat die Staatsanwaltschaft erneut kritisiert. Neu entfacht ist die Kritik nach dem Raserunfall von Schönenwerd wo der zuständige Staatsanwalt nicht zum Unfallort ausrückte. Der Regierungsrat hat der Staatsanwaltschaft einen Verweis erteilt.

    Damit gab sich der Solothurner Kantonsrat jedoch nicht zufrieden.

    Andrea Affolter

Moderation: Eric Send, Redaktion: Alex Moser