Aargauische Kantonalbank "schwimmt" im Geld

Der AKB flossen in den ersten zehn Monaten rund 820 Millionen Franken neue Gelder zu. Zum einen hat die 'Staatsbank' aggressiv geworden, andrerseits haben vielen Kundinnen und Kunden das Vertrauen in die grossen privaten Banken verloren.

Weitere Themen:

  • Bundesgericht bestätigt Urteil des Aargauer Obergerichts: Der Automobilist, der vor fünf Jahren in Muri einen tödlichen Verkehrsunfall mitverursacht hat, muss 74'000 Fr. Genugtuung an Witwe und Waisen zahlen
  • Aargau und Kanton Solothurn finanzieren Studie mit für den Ausbau der S-Bahn in der Nordwestschweiz

Redaktion: Remi Bütler