ABB Schweiz: Mehr Umsatz, weniger Aufträge

ABB Schweiz mit Sitz in Baden hat im ersten Halbjahr einen Umsatz von 1,9 Milliarden Franken gemacht. Das ist eine Steigerung von über 3 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2008. Die Auftragseingänge gingen stark zurück.

Wegen der vielen noch ausstehenden Aufträge arbeiten zur Zeit 6400 Personen für die ABB Schweiz, das sind 400 mehr als noch vor einem Jahr. Rund 4400 sind im Aargau tätig.

Weitere Themen:

  • Die Grünen Aargau erheben Anspruch auf einen Sitz im Erziehungsrat. Dieser Sitz würde auf Kosten der FDP gehen. Die FDP will aber ihren Sitz verteidigen.
  • Der Kanton Aargau fordert von der SBB moderneres Rollmaterial. Der Wegfall von klimatisierten, behindertengerechten Bahnwagen habe zu zahlreichen Reklamationen geführt.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Andreas Capaul