Abstimmungen und Wahlen regional, kantonal, eidgenössisch

In den Kantonen Aargau und Solothurn wurde heute gewählt und abgestimmt. Alle Resultate im Überblick im Regionaljournal und online.

Die Hauptthemen:

  • Kantone Aargau und Solothurn stimmen wie der Rest der Schweiz
  • Im Aargau werden die kantonalen Vorlagen erwartungsgemäss angenommen
  • Windisch verkauft sein Elektrizitätswerk nicht
  • Im Mettauertal fusionieren fünf Gemeinden
  • Bei den Amtsrichterwahlen Olten-Gösgen und Dorneck-Thierstein distanzieren die Frauen ihre SVP-Herausforderer

Siehe dazu auch unser Dossier auf der rechten Seite.

Beiträge

  • Aargau sagt zwei Mal «Ja» - deutlich und wie erwartet

    Bei den kantonalen Abstimmungen über die administrative Entlastung der Unternehmen und die Anpassung der Gewerbefreiheit an Bundesrecht gab es zwei deutliche und erwartete «Ja». Die Stimmbeteiligung lag bei 36%.

    Stefan Ulrich

  • Nationale Vorlagen: Kanton Solothurn sagt deutlich Nein

    Auch die Kantone Aargau und Solothurn liegen bei den nationalen Abstimmungen im gesamtschweizerischen Trend - der Kanton Solothurn verwirft die drei Vorlagen jedoch mit einem höheren Nein-Stimmen-Anteil als der Aargau.

    In der Stadt Solothurn sind es sogar 75 Prozent, welche die SVP-Initiative verwerfen.

    Eric Send

  • Elektrizitätswerk Windisch wird - vorläufig - nicht verkauft

    Nach einem heftigen Abstimmungskampf hat das Windischer Stimmvolk entschieden: Es will sein Elektrizitätswerk nicht verkaufen. Das «Nein» ist relativ deutlich mit 1068 gegen 889 Stimmen. Reaktionen von Befürwortern und Gegnern.

    Maurice Velati

Moderation: Christine Ruf, Redaktion: Alex Moser