AG: Gemeindeammännervereinigung sucht Präsident

Alles wäre perfekt gewesen - Martin Bhend hätte die Nachfolge des abtretenden Rolf Alder antreten sollen. Nun wurde aber Martin Bhend als Gemeindeammann von Oftringen abgewählt. Präsident der Gemeindeammännervereinigung des Kantons Aargau kann er somit auch nicht mehr werden.

Seither läuft die fieberhafte Suche nach einem anderen Kandidaten.

Weiter in der Sendung:

  • Die Aargauer Sprachheilschule ASS will ausbauen. In Turgi soll ein Schulhaus für 40 bis 50 Kinder mit Sprachproblemen entstehen. Allerdings könnte die ASS noch mehr Kinder aufnehmen, wenn sie das Geld dafür hätte. Die Aargauer Sprachheilschule hat aber mit dem Kanton eine Leistungsvereibarung, welche auf 192 Kinder begrenzt ist.
  • Drei Kandidaten wollen für den Kanton Solothurn in den Ständerat. Roland Borer SVP, Roland Fürst, CVP und Roberto Zanetti. Das Regionaljournal stellt in dieser Woche alle drei Kandidaten vor. Heute: Roland Fürst (am Montag Roland Borer, am Donnerstag Roberto Zanetti).
  • Im Kanton Solothurn stehen seit heute rund 1'440 Gärten, Alleen und Pärke auf der sogenannten ICOMOS-Liste. ICOMOS ist der internationale Rat für Denkmalpflege, eine Unterorganisation der UNESCO. Der Kanton Solothurn ist der drittletzte Kanton in der Schweiz, der eine solche Liste erhält. Für die aufgelisteten Gärten bedeutet dies eine Wertschätzung, Verpflichtungen sind damit keine verbunden.

Beiträge

  • Aargauer Gemeindeammänner suchen Präsident/in

    Die Aargauer Gemeindeammännervereinigung ist auf ihrer Suche nach einem neuen Präsidenten bisher erfolglos geblieben. An der Vorstandssitzung konnte aus den grossen Zentrumsgemeinden kein Kandidat oder eine Kandidatin gefunden werden.

    Es liegt wohl an der Tatsache, dass dieses Amt wenig attraktiv ist. Der Präsident der Gemeindeammännervereinigung steht im Spannungsfeld zwischen Städten, kleinen Gemeinden und der eigenen Partei. Dies führt zu Konflikten, welche viele potentielle Kandidaten abschrecken.

    Alex Moser

  • Solothurn erhält Liste historischer Gärten

    Heute erhielt der Kanton Solothurn - als drittletzter Kanton in der Schweiz - die «Liste historischer Gärten und Anlagen der Schweiz» überreicht. Darin sind 1442 Objekte, von Friedhöfen über private oder öffentliche Gärten bis zu Alleen oder Sportanlagen, aufgelistet.

    Verantwortlich für die Liste ist ICOMOS, eine Unterorganisation der UNESCO. ICOMOS listet denkmalverdächtige - nicht aber denkmalgeschützte - Gärten und Anlagen auf. Das heisst, die Liste ist rechtlich nicht verbindlich, hat aber dennoch Gewicht. Im Kanton Aargau gibt es diese Liste seit 1992, hier wird sie im Alltag - zum Beispiel von Landschaftsarchitekten - genutzt.

    Christiane Büchli

  • Portrait von CVP-Kandidat Roland Fürst

    Roland Fürst ist der jüngste der drei Kandidaten für den Solothurner Ständeratssitz. Der 48-jährige Familienvater und Direktor der Solothurner Handelskammer will für die CVP einen Sitz im Stöckli zurück erobern.

    Remi Bütler

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Stefan Ulrich