AG SO: Immer mehr Störche dank Abfall in Spanien

Altreu, Möhlin, Muri: Die Storchenstationen der Region melden steigende Zahlen von Brutpaaren. Die Gründe: Weil es allgemein wärmer wird, fliegen viele Störche nicht mehr nach Afrika, sondern nach Spanien. Und dort gibt es noch viele offene Abfalldeponien, was viel Nahrung bedeutet für die Vögel.

Storch in einem Nest.
Bildlegende: In den Kantonen Aargau und Solothurn nisten immer mehr Störche. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Aargau: Zu viel gespart im Jahr 2015
  • Luterbach: Biogen bekommt den ersten Pharma-Reaktor
  • Waldbrandgefahr: Im Kanton Solothurn ist sie erheblich
  • Raser im Aargau: Die Polizei verschärft die Kontrollen
  • Aarburg: Eine Festung im Wandel der Zeit von der Burg zum Jugendheim