Alarm im Kanton Solothurn wegen Kantonaler Pensionskasse

Die Pensionskasse des Kantons Solothurn hat ein Loch von über einer Milliarde Franken. Die Finanzkommission des Kantonsrats will jetzt, dass die Regierung handelt. Das Loch soll aufgeteilt werden zwischen dem Kanton und den Gemeinden und anderen Arbeitgebern.

Auf diese käme dann eine Last von über 400 Millionen Franken zu.

Weitere Themen:

  • Die KEBAG Zuchwil investiert 25 Millionen Franken in ein Recycling-Projekt für Zink
  • Der Solothurner Unternehmerpreis wird für Firmen ausgeschrieben, die aktiv gegen die Krise vorgehen
  • Wer in den Kantonen Aargau und Solothurn eine Lehrstelle sucht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit fündig – noch.