Als eine Solothurner Stromleitung europaweit für Furore sorgte

Es war eine Sensation: Vor 130 Jahren ging die Stromleitung Kriegstetten-Solothurn in Betrieb. Die Leitung war acht Kilometer lang. Das war Rekord und der Beweis: Strom kann über längere Distanzen transportiert werden. Dank dieser Meisterleistung in Solothurn kam ein «ächter Schweizer» gross heraus.

Kanalisierter Bach mit Betonmauern auf beiden Seiten.
Bildlegende: An der kanalisierten Ösch in Kriegstetten stand vor 130 Jahren das Kraftwerk, das den Strom für die späteren Sphinxwerke in Solothurn lieferte. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Viele Einsprachen gegen geplante Asylunterkunft in Safenwil. Gemeinde ist auch dagegen und muss die Einsprachen behandeln.
  • Freude beim Kanton Aargau: Sein Merkblatt für Fahrende hat den Praxistest bestanden.

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Bähram Alagheband