Alu Menziken und Arbeiter einigen sich

Die Alu Menziken Extrusion hat sich in Verhandlungen mit der Arbeitnehmervertretung sowie der Gewerkschaft Unia geeinigt. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wird die Arbeitszeit je nach Auftragslage um maximal zehn Prozent ohne Lohnfolge erhöht, befristet für zwölf Monate.

Zudem ist für das kommende Jahr eine Null-Lohnrunde vorgesehen. Die umstrittene Lohnkürzung um 10 Prozent wird jedoch nicht umgesetzt.

Weitere Themen:

  • Das Transportunternehmen Knecht in Windisch feiert sein 100-Jahr Jubiläum.
  • Freitagsgast: Der CEO des Kantonsspitals Aargau, Urs Karli, hat an der Expedition auf den Pik Lenin teilgenommen. Er erzählt was er in Zentralasien alles erlebt hat.

Beiträge

  • «Alu Menziken»: Einigung im Streit um Lohnkürzung

    Geschäftsleitung und Arbeitnehmervertretung der Alu Menziken AG einigen sich im Streit um Lohnkürzung und Stellenabbau. Die Löhne der Arbeitnehmer werden im kommenden Jahr nicht gesenkt. Dazu kommt, dass anstelle von 70 nur 50 Arbeitsplätze abgebaut werden.

    Alex Moser

  • Von der Pferdefuhrhalterei zur Grossunternehmung

    Die Transport-Unternehmung «Knecht» feiert Geburtstag. Das Familienunternehmen wird 2009 100 Jahre alt.

    David Zumbach

  • Mit eisernem Willen auf den «Pik Lenin»

    Urs Karli ist CEO des Kantonsspitals Aarau und stieg im Rahmen einer Forschungsexpedition auf den 7134 Meter hohen «Pik Lenin». Seine Eindrücke und Erfahrungen.

    Remo Vitelli

Moderation: Andrea Affolter, Redaktion: Alex Moser