Arbeitskontrollstelle Solothurn stellt bei einem Fünftel der Betriebe Mängel fest

Die Arbeitskontrollstelle des Kantons Solothurn überwacht die Arbeitgeber, ob sie ihre Verträge einhalten. Im vergangenen Jahr wurden 850 Betriebe kontrolliert. Von diesen wurden 22,5 Prozent beanstandet.

Meistens wurde der Mindestlohn nicht eingehalten, es gab jedoch auch Versäumnisse bei den Lohnabrechnungen.

Weitere Themen:

  • Die Aargauer Kantonspolizei informiert bei einem Schusswaffeneinsatz künftig offensiver, weil sie nicht als schiesswütige Polizei in Verruf geraten will.
  • Ein Gespräch der Bildungskleeblatt-Befürworter am runden Tisch ist ergebnislos zu Ende gegangen.

Redaktion: Alex Moser