Argus-Prozess: Polizisten für «unangemessenen» Einsatz verurteilt

Das Bezirksgericht Bremgarten hat einen Aargauer Polizisten der Sondereinheit «Argus» und einen Polizeioffizier zu bedingten Geldstrafen verurteilt. Sie waren 2009 an einem Einsatz in Wohlen beteiligt, bei dem ein Randalierer mit zwei Schüssen verletzt wurde. Der Gruppenführer wurde freigesprochen.

Zeichnung von zwei Polizisten vor einem Richter
Bildlegende: Das Bezirksgericht Bremgarten hält den Einsatz in Wohlen für unangemessen. Erika Bardakci-Egli/SRF

Weiter in der Sendung:

  • Im Aargau wird doch keine Berufsfachschule geschlossen. Bildungsdirektor Hürzeler nimmt Stellung.
  • Künftigs Asyl-Zentrum in Gretzenbach versprayt. Gemeinde setzt Belohnung aus.
  • Wohlen: Referendum gegen Kunstrasen zustande gekommen.

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Bähram Alagheband