Asyl: Ohne Freiwilligen-Arbeit geht es in den Gemeinden nicht

Die Zahl der Flüchtlinge steigt, und sie bleiben tendenziell immer länger bei uns. Die Gemeinden sind am Anschlag. Sie bieten ein Dach über dem Kopf und zahlen den Flüchtlingen die Sozialhilfe. Doch dann folgt die grosse Leere. Immer häufiger springen hier Freiwillige in die Bresche und helfen.

Flüchtlinge und Betreuerin beim Kochen.
Bildlegende: Wie hier bei diesem Mittagstisch arbeiten auch im Aargau viele Freiwillige für die Integration von Flüchtlingen. Keystone

Weiter in der Sendung

  • Der Aargauer Grosse Rat verpasst der Regierung einen Denkzettel.
  • Spreitenbach macht einen Schritt in Richtung neues Gemeindehaus.
  • In Böttstein wurden bei einem schweren Verkehrsunfall 5 Personen verletzt.

Moderation: Barbara Meyer