Asylbewerber: Kanton Solothurn nimmt Gemeinden in die Pflicht

Die Solothurner Regierung ermahnt säumige Gemeinden. Jede Gemeinde ist verpflichtet, Asylbewerber aufzunehmen. Wer sich weigert, soll zahlen.

Weiter in der Sendung:

  • Einwohnerrat Baden entscheidet, ob der Kunstraum geschlossen wird
  • Aargauer Grossratswahlen: die FDP auf dem Prüfstand
  • Verena Dubacher, 63, Religionspädagogin ist neue Einsiedlerin in der Verenaschlucht Solothurn

 

Beiträge

  • Solothurner Gemeinden müssen mehr Asylbewerber aufnehmen

    Rund 700 Asylsuchende wird der Kanton Solothurn aufnehmen müssen, das sind doppelt so viele wie letztes Jahr. Weigert sich eine Gemeinde, Unterkünfte zur Verfügung, muss sie künftig zahlen. Wie gross dieser Betrag ist, lässt die Regierung noch offen.

    Eric Send

  • Wird der Badener Kunstraum geschlossen?

    Heute entscheidet der Einwohnerrat wie es mit der städtischen Galerie, dem Kunstraum Baden, weitergeht. Der Vorstoss von FDP-Einwohnerrat Peter Heer und zehn Mitunterzeichnenden fordert, dass der Kunstraum per Ende Juni geschlossen wird.

    Ein Gegenvorschlag wehrt sich mit rund 1300 Unterschriften gegen die Schliessung.

    Christiane Büchli

  • Wahlen 2009: Fünf Fragen an die FDP Aargau

    Antworten von Herbert Scholl, ehem. Parteipräsident und Mitglied der Geschäftsleitung der FDP Aargau

  • Erstmals Frau in Einsiedelei Solothurn gewählt

    Erstmals seit 600 Jahren wird eine Einsiedlerin in der Einsiedelei Solothurn leben. Der Bürgerrat wählte die Religionspädagogin Verena Dubacher zur neuen Hüterin der Verenaschlucht. Die gebürtige Aargauerin setzte sich gegen 20 Kandidatinnen und Kandidaten durch.

    Sie wird ihre Stelle als Einsiedlerin im Frühling antreten.

    Alex Moser

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Remi Bütler