Auch der Aargau gab Ikea-Häuschen zurück

Die Stadt Zürich konnte alle Fertighäuser zurück geben, in denen sie ursprünglich Asylsuchende unterbringen wollte. Nun zeigt sich: Auch der Aargau konnte seine sogenannten «Shelter» an den Hersteller retournieren. Sie hätten auch in Katastrophenfällen nicht getaugt, so die Begründung.

Shelter in einer Halle.
Bildlegende: Was vom Aargau zunächst als perfekte Lösung für Flüchtlinge präsentiert wurde, entpuppte sich bald als Fehlinvestition. Keystone

Weiter in der Sendung

  • Vom beliebten Brettspiel «Monopoly» gibt es nun auch eine Oltner Version. Das teuerste Feld ist eine Kulturinstitution.
  • Aarios ist einer der wenigen Schweizer Velobauer, der noch alle Stahlrahmen selbst lötet. Das soll auch so bleiben.

Moderation: Mario Gutknecht, Redaktion: Bähram Alagheband