Ausländische Jugendliche im Aargau haben weniger Bildungschancen

Jugendliche mit ausländischen Wurzeln haben nach der obligatorischen Schulzeit häufiger Mühe, eine Lehrstelle zu finden als ihre Schweizer Gspänli. Und auch in die Kantonsschule schaffen sie es weit weniger oft.

Das zeigt die Befragung von 7000 Schulabgängerinnen und -abgängern, die der Kanton Aargau dieses Jahr zum zweiten Mal durchgeführt hat.

Weitere Themen

  • Oltner Stromkonzern Atel mit guten Quartalszahlen 
  • SP Aargau gegen sechs Spuren auf A1
  • Solothurner Gewerbeverband für Fachhochschul-Kredit

Moderation: Stefan Ulrich