Ausschreitungen nach Cupspiel Baden - YB

In Baden musste die Aargauer Kantonspolizei nach dem Cup- Fussballspiel zwischen dem FC Baden und den Berner «Young Boys» einschreiten. Sie setzte Gummischrot und Pfefferspray ein, um gewaltsame Konfrontationen beim Bahnhof zu verhindern.

Fussballfans aus Bern zogen mehrmals die Notbremse am Sonderzug, was jeweils eine Bremsstörung auslöste, wie die Polizei schrieb.

Weitere Themen:

  • Der Präsident des FC Baden, Heinz Gassmann, kritisiert die hohen Sicherheitskosten die beim Cupspiel verrechnet werden. Ein Spiel gegen einen grossen Verein sei so finanziell nicht attraktiv.
  • Lok Reinach hat einmal mehr den Aufstieg in die höchste Unihockey-Liga geschafft. Nun will der Club mit seinem Nachwuchs den Ligaerhalt schaffen und nicht wie in der Vergangenheit nach einer Saison wieder absteigen.

 

Beiträge

  • Unihockeyaner von Lok Reinach sind optimistisch

    Der Unihockeyclub Lok Reinach hat soeben seine Saison in der höchsten Liga gestartet. Lok Reinach schaffte den Aufstieg bereits zwei Mal und musste jedesmal nach einer Saison wieder absteigen. Diese Saison will Lok Reinach den Ligaerhalt wirklich schaffen.

    Christoph Wasser

Moderation: Alex Moser