Axpo baut 300 Stellen ab

Die tiefen Strompreise drücken auf die Geschäftszahlen. Der Stromkonzern Axpo mit Sitz in Baden wird deshalb nicht nur die Investitionen zurückfahren, sondern mit einem Stellenabbau auch seine Kosten senken. 300 Stellen sollen in den nächsten 3 Jahren gestrichen werden.

Auch die Ungewissheit im Strommarkt macht Axpo zu schaffen.
Bildlegende: Auch die Ungewissheit im Strommarkt macht Axpo zu schaffen. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Der Aargauer Circus Monti verkürzt seine Tournée massiv und wird gleichzeitig zu einem führenden Zeltvermieter Europas.
  • Wegen der Sparmassnahmen muss in Olten das Tagesheim Sonnegg schliessen. Der Stadtrat erntet dafür Kritik.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Andreas Capaul