Baden: Alstom-Projekt in der Türkei wackelt

Die Alstom will für 183 Millionen Franken Generatoren für den Illisustaudamm liefern. Das Projekt wackelt nun, da der Bund die Exportrisikogarantie nicht in jedem Fall übernimmt.

Weitere Themen:

  • Der Lachs bald zurück im Aargau
  • Badener Verlag «Lars Müller Publishers» und seine besonderen Bücher
  • Jeans aus Subingen: «Putt AG» - ein Firmenportrait

Beiträge

  • Alstom-Auftrag in der Türkei gefährdet

    Seit Jahren macht der umstrittene Ilisu-Staudamm in der Türkei Schlagzeilen. Auch die Firma Alstom in Baden ist an dem Projekt beteiligt: Alstom liefert Steuerungselemente und Generatoren im Wert von 183 Millionen Franken.

    Jetzt hat die Schweiz, zusammen mit Deutschland und Österreich, allen beteiligten Firmen einen Warnbrief gesendet: Gegenwärtig ist die Exportgarantie nicht mehr zu 100 Prozent gewährleistet.

    Evelyne Hänggi

  • Bald wieder Aargauer Lachse?

    Die Lachse erobern sich den Rhein zurück. Eben wurde in Basel ein Exemplar des Fisches gefangen, der bei uns lange ausgestorben war. Es ist nur eine Frage der Zeit bis er auch wieder im Aargauer Abschnitt des Rheins schwimmt.

    Alex Moser

  • Besondere Bücher aus Baden

    Der Verlag «Lars Müller Publishers» feiert sein 25-Jahr-Jubiläum mit einer Ausstellung seiner Bücher.

    Christiane Büchli

  • Jeans aus dem Wasseramt

    «Driver Jeans» haben zwar nicht ganz den Status von grossen amerikanischen Marken wie «Lewis». Dennoch hat wohl mancher ein Paar davon im Kleiderschrank. Was allerdings wenige wissen: Hinter den «Driver Jeans» steht eine Firma aus dem Solothurnischen Subingen, die «Putt AG».

    Andrea Affolter

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Remo Vitelli