Bipperlisi-Linie wird nach Oensingen verlängert

Der Solothurner Kantonsrat bewilligte am Dienstag 74 Millionen Franken für Natur, Verkehr und Schulen. Umstritten dabei war die Verlängerung der Bahnlinie Solothurn-Niederbipp bis nach Oensingen.

Weitere Themen:

  • Der Solothurner Kantonsrat will die alte Sesselibahn auf den Weissenstein nicht erhalten
  • Der Aargauer Grosse Rat sagt JA zum neuen Jagdgesetz
  • Der Aargauer Grosse Rat diskutiert über die Teil-Privatisierung der Kantonalbank im Zeichen der Finanzkrise
  • In Bremgarten kommt ein Internet-Fall vor Gericht und sorgt für Aufsehen in der ganzen Schweiz

Beiträge

  • Die Online-Welt schaut nach Bremgarten

    Die Anklage lautet auf Beschimpfung und Ehrverletzung vor Gericht steht der Betreiber der Internetseite

    www.wohlen-online.ch. Auf dieser Site betitelte eine unbekannte Person einen Gemeinderat als «Abzocker». Das trug dem Autor und eben auch dem Betreiber der Website eine Anklage ein. Das Argument: Wer eine Website betreibe, sei für alle Inhalte verantwortlich. Folgt das Gericht dieser Argumentation, könnte das das Ende für viele Foren, Gästebücher und Kommentarfunktionen auf Schweizer Websites bedeuten.

    Stefan Ulrich

  • Siegfried Zofingen spürt die Wirtschaftsflaute

    Das Aargauer Pharmaunternehmen Siegfried hat im dritten Quartal mehr als 6 Prozent weniger Umsatz gemacht als in der gleichen Periode des Vorjahres. Gerechnet hatte man mit einem kleinen Wachstum. Das Unternehmen musste deshalb eine Gewinnwarnung herausgeben.

    Firmenchef Douglas Günthard tritt nach zwölf Jahren an der Spitze zurück. Grund seien aber nicht die schlechten Quartalszahlen, der Rücktritt haben tiefere Gründe, heisst es auf Anfrage bei der Firma.

    Remi Bütler

  • Privatisierung der Aargauischen Kantonalbank unter Beschuss

    Bis vor kurzem hielt die Aargauer Regierung eisern an ihrem Plan zur Teilprivatisierung der Aargauischen Kantonalbank fest. Doch nachdem im Parlament der Wind zu drehen scheint, steht auch die Regierung nicht mehr so fest. Finanzdirektor Roland Brogli kann sich einen «Marschhalt» vorstellen.

    Das will auch die SVP, während die SP die Privatisierung völlig stoppen will. Die FDP hingegen will weiterhin privatisieren, sie sagt aber nicht, wann das geschehen soll.

    Alex Moser

  • Solothurner Kantonsrat diskutiert über Sesselbahn Weissenstein

    Per Volksauftrag wollten über 800 Solothurnerinnen und Solothurner ihre Regierung verpflichten, sich für den Erhalt der alten Sesselbahn auf den Weissenstein einzusetzen. Das Begehren stiess im Kantonsparlament aber von links bis rechts auf Ablehnung.

    Der Grund: Der Volksauftrag würde die laufenden Abklärungen in Frage stellen und diese gehen längst nicht alle Richtung neue Bahn. Der Bund hat z. B. grosse Vorbehalte gegen das Neubauprojekt. Ob alt oder neu entschieden ist bei der Sesselbahn Weissenstein trotz Zurückweisung des Volksauftrages noch gar nichts.

    Eric Send

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Stephan Ulrich