Bombendrohung in Dättwil bei Baden

Eine Bombendrohung hielt die Polizei und Anwohner von Dättwil in Atem. Ein anonymer Anrufer hatte gedroht, im McDonald's von Dättwil würde eine Bombe hochgehen. Mit einem grossen Aufgebot sicherte die Polizei die Umgebung und evakuierte mehrere Gebäude.

Inzwischen konnte Entwarnung gegeben werden, es befand sich keine Bombe im Restaurant. Der Täter entpuppte sich als gelangweilter Jugendlicher.

Weiter in der Sendung:

  • Der Energiekonzern Axpo macht weniger Gewinn und sorgt sich, dass die Geschäfte auch im laufenden Jahr wegen der Finanzkrise schlecht gehen.
  • Das Aargauer Kunsthaus stellt sein Jahresprogramm vor: Es will sich weiter als das Haus der Schweizer Kunst profilieren, und es will neu den jungen Kunstschaffenden eine Plattform bieten.
  • Wahlen 2009 - fünf Fragen an die SVP Aargau.
  • In Königsfelden steht ein neues Museum: Wer das Museum der Psychiatrie besucht, muss allerdings viel Zeit haben, denn es gibt total 12 Stunden Hörstationen im Angebot.

Beiträge

  • Bombendrohung in Baden-Dättwil war ein übler Scherz

    Eine Bombendrohung in einem Fastfood-Restaurant in Baden-Dättwil löste am Donnerstag einen Grosseinsatz der Polizei aus. Eine Bombe fand die Polizei nicht, sie ermittelte aber noch am selben Tag den Täter. Ein 17-jähriger Junge hatte sich einen üblen Scherz erlaubt.

    Er muss sich jetzt vor der Jugendanwaltschaft verantworten.

    Maurice Velati

  • Gewinn bei Axpo auf eine Milliarde Franken zurückgegangen

    Der Energiekonzern Axpo macht weniger Gewinn und sorgt sich, dass die Geschäfte auch im laufenden Jahr wegen der Finanzkrise schlecht gehen. Im vergangenen Geschäftsjahr wies die Axpo einen Gewinn von einer Milliarde Franken aus. Axpo-Chef Heinz Karrer nimmt im Interview Stellung.

    Priscilla Imboden

  • Nachwuchsförderung: Kunsthaus Aargau präsentiert Jahresprogram...

    Das Aargauer Kunsthaus in Aarau hat heute sein Jahresprogramm 09 präsentiert. Schnell wird klar: Die neue Kunsthausdirektorin will den Nachwuchs fördern. Aber auch bekannte Kunstschaffende sollen ihre Arbeiten in diesem Jahr einem breiten Publikum zeigen können.

    Christian Salzmann

  • Wahlen 2009: Fünf Fragen an die SVP Aargau

    Antworten von Andreas Glarner, Fraktionspräsident

  • Aargau hat ein Psychiatrie-Museum

    Die Entwicklung der Psychiatrie das ist der Inhalt des neu eröffneten Psychiatrie-Museums in der Klinik Königsfelden in Windisch. Herzstück sind Hörstationen, an denen anhand der Jahresberichte der Klinik Königsfelden die Geschichte der Psychiatrie aufgerollt wird.

    Es ist ein Museum zum Hören, weniger zum Sehen.

    Stefan Ulrich

  • Psychiatrie-Experte: Kritische Beobachtungen zum Handy-Fieber

    Als ehemaliger Chefarzt und Leiter der Klinik Königsfelden ist Mario Etzensberger ein Spezialist für Schizophrenie. Die Symptome dieser Krankheit kann man heute überall in unserer Gesellschaft beobachten. Schuld sind die mobilen Telefone.

    Stefan Ulrich

Moderation: Christine Ruf, Redaktion: Alex Moser