Bundesgericht schützt Verbands-Beschwerderecht

Der VCS Aargau muss nach einem teilweise verlorenenen Prozess um Parkplätze nun seinen Prozessgegnern deutlich weniger hohe Entschädigungen zahlen.

Diesen Entscheid begründet das Bundesgericht damit, dass das Prozessrisiko für Umweltverbände nicht zu hoch sein darf, um das Verbands-Beschwerderecht nicht auszuhöhlen.

Weitere Themen:

  • Die Medizinaltechnikfirma Stryker will in Selzech 110 neue, zum Teil hoch qualifizierte Stellen schaffen.
  • Der Luchs scheint nun auch in den Aargau eingewandert zu sein - kann der Kanton Beobachtungen von Jägern erhärten?
  • Das Theater Biel Solothurn lässt mit einer gelungenen musikalisch-literarischen Collage den einstigen Star Ralph Benatzky aufleben.
  • Die Ausgangslage bei den Solothurner Nationalratswahlen ist spannend, obwohl alle Bisherigen wieder kandidieren.

Beiträge

  • Der Luchs tastet sich vor

    Immer wieder sehen Jäger Luchse im Aargau, vor allem im nördlichen Kantonsteil. Aber diese Sichtungen sind keine hieb- und stichfesten Beweise dafür, dass diese Tiere im Kanton wirklich heimisch geworden sind. Beweise will der Kanton nun schaffen, indem er in den Wäldern Radar-Fallen aufstellt.

    Barbara Mathys

  • Bundesgericht schützt Verbandsbeschwerderecht

    Entschädigunszahlungen nach Verbandsbeschwerden dürfen nicht zu hoch sein.

    Remo Vitelli

  • «Beethoven hat auch nur mit Wasser gekocht...»

    Der Komponist Ralph Benatzky war ein Grossmaul, ein Melancholiker, ein Romantiker, ein unermüdlicher Schaffer, ein grosser Unterhaltungskünstler und noch vieles mehr.

    Das Theater Biel Solothurn zeigt eine frech-frivole Collage über den (fast) vergessenen Operetten- und Kabarett-Star.

    Remo Vitelli

  • Einschätzung zu den Solothurner Nationalratswahlen

    Die ParteipräsidentInnen der Solothurner Parteien dürften in der Nacht auf den 21. Oktober nicht gut schlafen. Die einen, weil sie einen Sitz verlieren könnten, die anderen, weil sie einen gewinnen könnten.

    Ein Gespräch mit zwei Poltik-Kennern der Region über den möglichen Ausgang der Wahlen.

    Andrea Jaggi

Autor/in: Christine Ruf