Chefarzt der psychiatrischen Klinik Königsfelden steht vor Gericht

Vor dem Bezirksgericht Brugg muss sich heute der Chefarzt der psychiatrischen Klinik Königsfelden zusammen mit vier weiteren Angestellten verantworten. Es geht um einen Selbstmord eines Patienten vor über sechs Jahren.

Das Gericht muss beurteilen, ob die Angeklagten ihre Sorgfaltspflicht verletzt haben.

Weitere Themen:

Die Gemeindeversammlung von Uerkheim sagt Ja zu Fusionsverhandlungen mit Zofingen.

Die Schweizerischen Gesundheitstage in Solothurn finden dieses Jahr zum ersten Mal in den letzten 14 Jahren nicht statt.

Autor/in: Dominik Meier