Das Holzheizkraftwerk in Kaiseraugst wird nun definitiv gebaut

Der Aargauer Energiekonzern Axpo kann in Kaiseraugst ein Holzheizkraftwerk bauen. Die Einsprachen gegen die Baubewilligung wurden nicht weitergezogen. Das Kraftwerk soll Strom für 2000 Haushaltungen liefern und ausserdem Fernwärme für die Region. Das Kraftwerk war jahrelang umstritten.

Weitere Themen der Sendung:

  • Der Kanton Aargau investiert viel Geld in Verkehrsprojekte:
    75 Millionen Franken in Lenzburg und 88 Millionen in Sins.
  • Der Fall Nicky Hoheisel kommt ein zweites Mal vors Bundesgericht.
  • Niklaus Stöckli, Präsident des Aargauischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes ist Freitagsgast im Regionaljournal. Im Gespräch begründet er, warum es in der Schule wieder mehr Disziplin braucht.

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Stefan Ulrich