Der Aargau verstärkt die Integration seiner Ausländer

Der Regierungsrat hat das Kantonale Integrationsprogramm (KIP) für die Jahre 201417 verabschiedet. Das neue Instrument KIP basiert auf einer Vereinbarung, die der Kanton mit dem Bund abschliesst. Für den Aargau fallen gegenüber heute keine zusätzlichen Kosten für die Integration an.

Die Integration soll im Aargau weiterhin vor allem durch Bildung und Sprachförderung unterstützt werden.
Bildlegende: Die Integration soll im Aargau weiterhin vor allem durch Bildung und Sprachförderung unterstützt werden. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Nach dem Steuer-Pranger läuft gegen die Egerkinger Gemeindepräsidentin eine Anzeige.
  • Die Stadt Zofingen schafft mehr Schulzimmer.
  • In Auenstein verursacht ein herrenloses Auto grossen Sachschaden.

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Stefan Ulrich