Der Adler ist zurück in der Region Aargau-Solothurn

Vor 150 Jahren sah man den letzten Steinadler in unserer Region. Jetzt bestätigt die Vogelwarte Sempach, dass entweder im Aargau oder im Kanton Solothurn wieder ein Steinadler lebt. Vermutlich ist er aus den Alpen zugeflogen.

Weitere Themen:

  • Der Solothurner Regierungsrat präsentiert für nächstes Jahr ein knapp ausgeglichenes Budget. Der Voranschlag ist nur knapp rot, weil in vielen Bereichen gespart wurde. Doch ab 2012 nützt auch das nichts mehr, dann drohen Defizite.
  • Thomas Bodenmann aus Gontenschwil ist neuer «Ritter der Strasse». Er rettete im letzten Dezember einen jungen Mann aus einem brennenden Auto und setzte dafür das eigene Leben aufs Spiel.
  • Vermutlich eine gut organisiert Bande von Dieben wollte in Rümikon Kupfer stehlen. Dazu montierten die Unbekannten das Erdungskabel der SBB-Bahnlinie ab. Es gab einen Kurzschluss und nur dank viel Glück konnten die Diebe lebend flüchten.
  • Der 27. September ist der grosse Wahltag. Besonders umstritten sind die Exekutiven in Aarau, Wohlen und Windisch. Und in Suhr stehen sich zwei Bündnisse unversöhnlich gegenüber.

Beiträge

  • Rote Zahlen im Kanton Solothurn

    Der Voranschlag für das Jahr 2010 versprich wenig Gutes. Erstmals seit sieben Jahren rechnet der Kanton wieder mit einem Defizit. Dreieinhalb Millionen Franken sind es. Gleichzeitig investiert der Kanton über 130 Millionen Franken.

    Vor allem in Olten, in die Umfahrung der Stadt, in die Fachhochschule und ins Kantonsspital. Längerfristig gibt es aber nur eines: sparen.

    Andrea Affolter

  • Profi-Kupferdiebe am Werk

    Mitarbeiter der SBB staunten nicht schlecht, als sie am frühen Donnerstagmorgen in Rümikon wegen eines Kurzschlusses an der Bahnlinie ausrückten. Sie fanden die Erdungsleitung auf 300 Metern abmontiert vor.

    Diebe hatten sie in dreieinhalb Metern Höhe abgeschraubt und zum Teil schon für den Abtransport in kurze Stücke geschnitten. Doch sie lösten einen Kurzschluss aus und hatten Glück, dabei nicht getötet zu werden. Die Täter sind flüchtig. Die Polizei vermutet eine organsierte Bande hinter dem Diebstahl.

    Alex Moser

  • Standesvertreter und ihr Umgang mit Standesinitiativen

    Für den Solothurner Ständerat Rolf Büttiker ist klar: Wenn aus seinem Kanton eine Standesinitiative kommt, dann verpflichtet ihn das zum Handeln, ganz egal, was der Inhalt der Initiative ist. Schliesslich vertritt er ja eben seinen Stand, den Kanton Solothurn.

    Anders sehen das seine Aargauer Kollegen Christine Egerszegi und Maximilian Reimann. Sie unterstützen Standesinitiativen nur dann speziell, wenn sie auch mit dem Inhalt einverstanden sind. Zu tun haben alle Standesvertreter momentan viel: Zum Thema Raser sind aus den Kantonen Aargau und Solothurn gleich drei Standesinitiativen nach Bern geschickt worden.

    Roman Portmann

  • Umkämpfte Regierungssitze landauf landab

    Der 27. September ist im Aargau so etwas wie der «Super Tuesday» bei den amerikanischen Präsidentenwahlen: Überall wird gewählt. Besonders spannend sind die Wahlen in den Stadtrat von Aarau und in den Gemeinderat von Windisch. Hier wackeln die Sitze der bisherigen Ammänner.

    Hart auf hart geht es auch in Wohlen zu und her. Ammann Walter Dubler ist die Zielscheibe. Und in Suhr haben sich ein linkes und ein rechtes Bündnis gebildet.

    Christiane Büchli

Moderation: Remo Vitelli