Der grösste Aargauer Brand ist nur teilweise geklärt

Der Brand im Campus-Neubau in Brugg-Windisch vom April 2013 ist nur teilweise geklärt: Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass sich wahrscheinlich Parkettöl selbst entzündet habe. Die Strafuntersuchung wurde sistiert, weil man niemandem eine Schuld nachweisen kann.

Der Brand im Campus-Gebäude verursachte einen Sachschaden von 30 Millionen Franken.
Bildlegende: Der Brand im Campus-Gebäude verursachte einen Sachschaden von 30 Millionen Franken. Keystone

Weitere Themen:

  • Kantonsspital Aarau und Hirslanden-Klinik spannen bei der Gefässchirurgie zusammen
  • Der Aargau setzt die Ventil-Klausel korrekt um, sagt die Regierung der SVP

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Marco Jaggi