Der Kanton Solothurn will Raser härter anpacken

Nach dem tödlichen Raserunfall von Schönenwerd will der Kanton Solothurn härter gegen Raser vorgehen. Ein Bericht macht der Regierung nun Vorschläge - zum Beispiel mehr Geschwindigkeitskontrollen ausserorts, aber auch den Einbau von Blackboxes in die Autos von Rasern, die schon erwischt wurden.

Weiter in der Sendung:

  • Das 14jährige Mädchen aus Egerkingen, das sich angeblich vor einer Zwangsverheiratung fürchtete, hat die ganze Geschichte in einer speziellen Drucksituation erfunden; es wird jetzt bei der Aufarbeitung seiner Krise betreut.
  • Das Grand Casino Baden will auch im Internet Glücksspiele anbieten. Bei der Suchtprävention kann man mit diesen Plänen leben, da die Schweizer Casinos in Sachen Spielsucht bereits mit Fachleuten zusammenarbeiten.
  • Die Stadt Olten hat einen König - wirklich wahr, behauptet der Schriftsteller Alex Capus, der mit dem Erzählband 'Der König von Olten' eine kleine Liebeserklärung an seine Heimatstadt veröffentlicht.
  • Die Frühlingsserie des Regionaljournals führt ins Schloss Alt Falkenstein bei Balsthal und zeigt neben dessen wechselvoller Geschichte auch, warum die Bewohner am Frühlingserwachen ihre ganz persönliche Freude haben.

Beiträge

  • Grand Casino Baden erachtet neu erlaubte «Online-Casinos» als...

    Schweizer «Online-Casinos» sollen erlaubt sein, dies will der Bundesrat. Nach Rauchverbot, erhöhter Spielbankenabgabe und Wirtschaftskrise eine weitere Hiobsbotschaft für die Schweizer Casinos? Nicht unbedingt.

    Jedenfalls nicht, wenn die bestehenden Casinos die Konzession für die «Online-Casinos» erhalten, sagt Detlef Brose, CEO des Grand Casino Baden. Für diese Lösung spreche, dass die Schweizer Casinos den Sozialschutz, den Schutz vor Spielsucht, auch im Internet weiter anwenden würden.

    Christiane Büchli

  • Frühling im Schloss Alt-Falkenstein

    Das Schloss Alt-Falkenstein in der Klus zwischen Oensingen und Balsthal ist aus dem Winterschlaf erwacht. Seit dem vergangenen Wochenende ist das Heimatmuseum wieder geöffnet. Verantwortlich für den Schlossbetrieb ist der Schlosswart Hans Hug.

    Seit 18 Jahren arbeitet und lebt er auf Alt-Falkenstein. Für unsere Frühlingsserie gewährt er uns einen spannenden Einblick in das Museum und er erklärt, weshalb das «Schwesterschloss» Neu-Falkenstein 1798 zur Ruine wurde. 

    Mehr Informationen im Internet unter www.museum-alt-falkenstein.ch

    Roman Portmann

Moderation: Christine Ruf, Redaktion: Stefan Ulrich