Der «Raser von Wohlen» bekommt seinen Führerausweis zurück

Der Autofahrer, der im November 2005 in Wohlen in einen tödlichen Unfall verwickelt war und letztes Jahr dafür verurteilt wurde, erhält seinen Führerausweis zurück. Dies hat das Aargauer Verwaltungsgericht entschieden.

Weitere Themen:

  • Der Prozess gegen den Chefarzt der Psychiatrischen Klinik Königsfelden
  • Grossrats-Berichte
  • Eine neue Studie zum Thema Fachkräftemangel

 

Beiträge

  • Personal der Klinik Königsfelden vom Bezirksgericht Brugg frei...

    Heute mussten sich drei Ärzte und zwei Pflegefachleute der Psychiatrischen Klinik Königsfelden vor dem Bezirksgericht Brugg verantworten. Darunter war auch  Mario Etzensberger, der Chefarzt der Klinik.

    Alle fünf wurden von der Staatsanwaltschaft wegen Verdacht auf fahrlässige Tötung angeklagt. Ein Patient hat sich vor sechs Jahren in der Klinik das Leben genommen.Das Bezirksgericht Brugg hatt alle Angeklagten freigesprochen. Sie hätten ihre Sorgfaltspflicht nicht verletzt.

    Evelyne Hänggi

  • Fall Wohlen: Unfallfahrer erhält Ausweis zurück

    Einem Mann der in Wohlen eine Velofahrerin überfahren und getötet hat, erhält seinen Führerausweis zurück. Ihm wurde der Führerausweis nach sechs Führerausweisentzügen vorsorglich entzogen. Zu Unrecht wie das Aargauer Verwaltsgericht nun feststellte.

    Alex Moser

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: Alex Moser