Die AEK Energie AG überschüttet die Aktionäre mit Geld

Die Solothurner AEK Energie AG meldet für 2013 erneut mehr Gewinn: Sie hat im letzten Geschäftsjahr 10,7 Millionen Franken verdient, obwohl das Stromgeschäft nicht gut lief. Die AEK sitzt auf sehr viel Bargeld. Sie will den Aktionären darum 75 Millionen Franken zurückgeben.

Bildlegende: zvg

Weitere Themen:

  • Am 30. Januar 2015 wird das Stadttheater Solothurn nach seinem grossen Umbau wieder eröffnet.
  • Die Gemeinde Oensingen geht im Streit um die Dauer einer Planungszone vor Bundesgericht.
  • Die Argovia Philharmonic sucht einen Konzertsaal. Dabei kann sich sich aber kaum einen leisten.

Moderation: Alex Moser