Die neue Lehrerausbildung an der Fachhochschule gibt Streit

In einer Mitarbeiterumfrage der Pädagogischen Hochschule gaben zwei Drittel der Mitarbeiter an, sie könnten nicht hinter der aktuellen Ausrichtung der Lehrerbildung stehen. Seit der Bekanntgabe dieses Resultats wird an der Schule gestritten - und jetzt auch auf politischer Ebene.

Weitere Themen:

  • Die Aargauer Politik will eine sechsspurige A1 und zwei neue Tunnels für die SBB
  • René Bertschinger fordert Rückzug aller Regierungsratskandidaturen, damit er in stiller Wahl gewählt wird
  • Kirchliches Werk des Balsthaler Komponisten Theodor Diener wird aufgeführt
  • Unser Freitagsgast: Dieter Egli, 30 Jahre lang Direktor von Solothurn Tourismus, kurz vor seinem Abgang

Beiträge

  • Pädagogische Fachhochschule: Diskussion um Ausrichtung der Leh...

    An der Pädagogischen Hochschule (Standorte sind in Aarau, Basel, Brugg, Liestal, Solothurn, Zofingen) gibt es nach internen Problemen nun Meinungsverschiedenheiten zwischen der interparlamentarischen Kommission und dem Präsidenten des Fachhochschulrats: Streitpunkt ist der Umbau der Lehrerbildung vom  kantonalen «Lehrerseminar» zur Hochschule.

     

    Christiane Büchli

  • 2. Wahlgang für Aargauer Regierung: Die einen zögern, die ande...

    Bis am Mittwoch müssen sich alle Kandidaten für den 2. Wahlgang in die Aargauer Regierung beim Kanton melden. Nur die SVP hat schon entschieden, sie bringt Alex Hürzeler.

    FDP und CVP warten ab, und Familiäpartei-Gründer- und Kandiat René Bertschinger schiesst den Vogel ab mit einer besonderen Idee. Eine Glosse.

    Barbara Mathys

  • Grosses kirchliches Werk eines Balsthaler Komponisten wird auf...

    Theodor Diener wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Der Komponist, Dirigent, Chorleiter und Lehrer starb 1983. Er hinterliess ein grosses musikalisches Werk, mit vielen geistlichen Stücken. Eines davon, «Lazarus», wird nun wieder aufgeführt.

    Eine Collage über «Lazarus» mit dem Solothurner Opernsänger Markus Oberholzer.

    Eric Send

  • Erich Egli - 30 Jahre für «Solothurn Tourismus»

    Seit 30 Jahren macht er Reklame für die Region Solothurn, sorgte für eine gute Belegung der Hotelbetten oder für den Ausbau des Freizeitangebotes. Nun tritt Erich Egli als Direktor von «Solothurn Tourismus» ab. Ein Gespräch über Fortschritte und Schwierigkeiten.

    Andrea Affolter

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Barbara Mathys