Dintikon: Velofahrer stirbt in der Dunkelheit

Er war auf einer unbeleuchteten Strasse unterwegs und sein Velo hatte kein Licht dieses riskante Verhalten kostete einem 28-jährigen Velofahrer das Leben. In Dintikon wurde er von hinten von einem Auto gerammt. Der Autofahrer flüchtete zuerst, stellte sich dann aber der Polizei.

Das Velo hatte kein Licht.
Bildlegende: Das Velo hatte kein Licht.

Weiter in der Sendung:

  • Rottenschwil: Töfffahrerin hebt ab und verletzt sich schwer
  • Solothurner Literaturtage: Leiterin Reina Gehrig ist zufrieden
  • Fussball: SC Zofingen steigt aus der 1. Liga ab
  • Kanutin Sabine Eichenberger hat den Überblick über ihre Titel verloren
  • Janik Hufschmid im Gespräch über die Passion Trampolinspringen