Dioxin in Biberist

Die Empa (Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Dübendorf) attestiert in einem Gutachten, dass die in Biberist und im Schachen gemessenen Dioxinbelastungen 'gesundheitlich unbedenklich' sind. Noch ist unklar, woher das Dioxin stammt.

Weiter in der Sendung:

  • mit 117,4 Prozent bleiben die Steuerfüsse in den Solothurner Gemeinden praktisch unverändert auf Vorjahresniveau. Am steuergünstigsten sind Feldbrunnen-St. Niklaus und Kammersrohr mit 60 Prozent. Am stärksten ist die Belastung in Welschenrohr mit 139 Prozent.
  • Asana-Gruppe mit den Spitälern Menziken und Leuggern erwirtschaftet einen Gewinn von 3 Millionen im Jahr 2008

Moderation: Remi Bütler, Redaktion: Alex Moser