Drei Schweizer Darknet-Drogendealern wird das Handwerk gelegt

Die drei Schweizer sollen im Darknet grosse Mengen Amphetamin, Marihuana, Ecstasy, Kokain und LSD verkauft haben. Aargauer Ermittler haben die drei mutmassliche Drogenhändler überführt.

Beleuchtete Laptoptastatur.
Bildlegende: Die Polizei ist auch im Darknet präsent. Keystone

Weiter in der Sendung

  • Beim Eppenbergtunnel war am Dienstag Start der zweiten Bauetappe.
  • Der Stadtrat von Baden will den Steuerfuss um acht Prozenpunkte anheben.
  • Weniger «Zwangseinweisungen» im Aargau: Nach einem halben Jahr greift das neue System.

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Stefan Brand