Düstere Finanzperspektiven im Aargau

Ab 2011 rechnet der Kanton Aargau mit jährlichen Defiziten mit bis zu 68 Millionen Franken. Für das nächste Jahr ist noch ein ausgeglichenes Budget mit Einnahmen und Ausgaben von 4,53 Milliarden Franken geplant.

Der Finanzdirektor will trotz düsteren Aussichten dem Staatspersonal ein Prozent mehr Lohn zahlen, muss dafür aber tief in die Reservekasse greifen, um 2010 rote Zahlen zu vermeiden. Die Parteien reagieren unterschiedlich auf die Budgetplanung.

Weiter in der Sendung:

  • Das Solothurner Thal wird zum 'Naturpark von nationaler Bedeutung und darf ab 2010 mit diesem Label werben. Der 'Jurapark Aargau' ist noch in der Projektphase und erhält vom Bund 750'000 Franken in den nächsten drei Jahren für die Weiterentwicklung.
  • Als Geschäftsführer des Naturparks Thal ist Stefan Müller besonders stolz auf diese Auszeichnung des Bundesamts für Umwelt.
  • Heinz Frei aus Etziken SO, einer der prominenten Behindertensportler der Schweiz, gibt heute Abend in Zürich im Rollstuhl sein Abschiedsrennen

 

Beiträge

  • Parteien reagieren positiv auf Finanzplanung

    Der Aargauer Regierungsrat will im kommenden Jahr trotz Steuerausfällen im Budget keine roten Zahlen schreiben. Um dies zu erreichen, soll das Budget 2010 mit 68 Millionen Franken aus einem speziellen Fonds gestützt werden.

    Das Budget sei so ausgestaltet, dass es stabilisierend auf die Konjunktur wirke, sagte Roland Brogli, Vorsteher des Departementes Finanzen und Ressourcen (DFR). Die Parteien reagierten weitgehend positiv auf den Finanzplan. Sie wollen die erwarteten Defizite ab 2011 nicht akzeptieren.

    Alex Moser

  • Solothurner Region Thal ist «Naturpark von nationaler Bedeutung»

    Der solothurnische Bezirk Thal ist vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) mit dem Label «Naturpark von nationaler Bedeutung» ausgezeichnet worden. Mit der Anerkennung durch den Bund können die Projekte und Produkte der Region besser vermarktet werden, ist man Thal überzeugt.

    Dem Naturpark gehören neun Gemeinden an. Ihre Gemeindepräsidenten bilden den Vorstand des Trägervereins. Eine Geschäftsstelle betreut über 20 Projekte. Diese reichen von touristischen Angeboten bis zu der Vermarktung regionaler Produkte. Der Geschäftsführer Stefan Müller ist unser Freitagsgast.

    Remo Vitelli

Moderation: Remi Bütler, Redaktion: Andreas Capaul