Ein Konto gegen Staatsinteressen?

Als das Komitee gegen die Bildungsreform im Kanton Aargau bei der Aargauischen Kantonalbank ein Konto eröffnen wollte, hiess es Nejt - wir geben Politikern, die gegen Regierungsinteressen verstossen kein Konto.

Der zuständige Filialleiter wurde jetzt aber von der Direktion zurück gepfiffen - in Aarau findet man den Vorfall peinlich.

Weitere Themen:

  • Weniger Gesuche für Kulturgelder im Aargau
  • Kugelfangsanierung: Breitenbach wird in Bern vorstellig

Moderation: Eric Send, Redaktion: Christine Ruf