Ein «Start-Batzen» gibt zu reden im Solothurner Parlament

Käseplatten, frisches Bauernbrot: Damit verdient die Catering-Firma der Solothurner Landfrauen ihr Geld. Die Firma wurde zu Beginn vom Kanton finanziell unterstützt. Das sorgte am Mittwoch im Kantonsrat für eine hitzige Debatte. Gewerbler und Bauern gerieten aneinander.

Buffet mit hübsch angerichteten Esswaren
Bildlegende: Startgeld für eine Cateringfirma - als Landwirtschaftssubvention. Das gibt zu reden in Solothurn. Colourbox

Weitere Themen:

  • Zweiter Prozesstag: Es bleiben offene Fragen nach der Kindstötung im Bezirk Baden
  • Hintergrund zum Prozess: Wer kann mögliche Misshandlung von Kindern überhaupt bemerken?
  • Koch? Allgemein reissen sich Jugendliche nicht um diesen Beruf, aber nach einem Praktikum in Hongkong wird er zum Traumberuf

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Stefan Ulrich