Eklat bei Solothurner Kunstpreis-Verleihung

Der Installations-Künstler René Zäch hätte am Montagabend in einer feierlichen Zeremonie den Solothurner Kunstpreis erhalten sollen. Doch Zäch erschien nicht. Die Solothurner Regierung hat daher entschieden, ihm weder den Preis noch das Preisgeld von 20'000 Franken zu geben.

Weiter in der Sendung

  • Ein Bericht des Aargauer Kuratoriums zeigt, das Kinder- und Jugendtheater im Kanton ist in der Krise.
  • Eine neue Apfelsorte kann sich gegen Feuerbrand wehren. Ein Aargauer Bauer pflanzt die neue Sorte als Erster an.

Moderation: Barbara Meyer